zurück zu praesenzstellen.de

Ausbildungsmesse des Landkreises Elbe-Elster

Der Landkreis Elbe-Elster hat seine inzwischen 25. Ausbildungsmesse MATCH »Messe für Ausbildung, Talente und Chancen in deiner Heimat« organisiert und die Präsenzstelle Westlausitz | Finsterwalde war selbstverständlich auch mit dabei und konnte die BesucherInnen über die vielfältigen Angebote der brandenburgischen Hochschulen informieren.

86 Unternehmen und Institutionen präsentierten sich auf dem Gelände der Turnhalle in der Tuchmacherstrasse in Finsterwalde, sowie in der angrenzenden Förderschule und deren Außenbereichen. Mit über 2.000 Gästen war die Resonanz des Messeangebotes wirklich großartig und auch wir haben ganz hervorragende Gespräche mit tollen und motivierten jungen Menschen geführt. Die Gesundheitswissenschaften sowie Soziale Arbeit standen bei vielen jungen BesucherInnen hoch im Kurs. Aber auch MINT-Fächer, Lehramt oder Studiengänge im Bereich Medien waren gefragt. Gleichwohl sind Orientierungsangebote rund um ein Schnupper- bzw. Orientierungsstudium, Hochschulinformationstage oder weiterführende Gespräche in unserer Präsenzstelle oder den Studienberatungen der Hochschulen auch sehr nachgefragt.

In der Broschüre "Ausbildungsarena" sind wir auch auf Seite 88 zu finden, direkt hinter dem Dualen Studium der BTU Cottbus-Senftenberg. Dort sind so gut wie alle Aussteller mit Ihren Angeboten dargestellt. So kann man auch nach der Messe noch einmal einen guten Überblick über die Aussteller bekommen, welche Berufe sie anbieten und wer Ansprechpartner für eine Bewerbung ist.

Der Landkreis Elbe-Elster bietet den Unternehmen der Region mit der jährlichen Ausbildungsmesse eine Plattform, sich und ihre Ausbildungsangebote zu präsentieren. Gleichzeitig bekommen junge Menschen vielfältige Zukunftsperspektiven aufgezeigt, damit sie ihre Heimat für ein Studium, eine Ausbildung oder Arbeitsaufnahme nicht verlassen müssen.

Wir bedanken uns für die tolle Organisation und die vielen interessierten BesucherInnen der Messe und unseres Infostandes.

Christian Rapp
Experte für Wirtschaftsfragen
Dominique C. Franke-Sakuth
Expertin für Wissenschaftskommunikation