zurück zu praesenzstellen.de

Sängerfest Finsterwalde

Drei wundervolle Tage mit Musik, Gesang und Freude haben das Sängerfest zu einem vollem Erfolg gemacht. Mit dabei war auch die Präsenzstelle Westlausitz | Finsterwalde, die auch am Samstag und Sonntag Ihre Türen für alle Besucher und Gäste geöffnet hatte.

Das Sängerfest in Finsterwalde ist eines der größten Volksfeste Brandenburgs und konnte in diesem Jahr, nach zweimaliger coronabedingter Absage, endlich wieder durchgeführt werden. Organisiert werden die Feierlichkeiten traditionell durch den Finsterwalder-Sängerfestverein, der auch in diesem Jahr wieder hochkarätige Gäste eingeladen hat. Darunter auch der ehemalige Modern Talking Star Thomas Anders. Mit dabei waren selbstverständlich auch der Finstwalder Männergesangsverein, die mit Ihrem Lied "Wir sind die Sänger von Finsterwalde" maßgeblich für die überregionale Bekanntheit der "Sängerstadt Finsterwalde" sorgen.

Zusammen mit dem Lions Club Finsterwalde - Niederlausitz haben wir unsere Türen geöffnet und konnten eine Vielzahl an Besucherinnen und Besuchern begrüßen. Bei Kaffee und Kuchen haben viele aufregende, spannende und interessante Gespräche über die Möglichkeiten der brandenburgischen Hochschullandschaft stattgefunden. Somit konnte auch die Bekanntheit des Präsenzstellen-Netzwerkes erhöht und über Angebote und Möglichkeiten für jung und alt informiert werden. Seien es Orientierungsveranstaltungen oder persönliche Gespräche für angehende Studierende, die Veranstaltungen der Offenen Hochschule (z. B. das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der BTU Cottbus-Senftenberg), die sich an alle Personen, egal ob jung oder alt, richtet oder Chancen und Projekte im Strukturwandel. Die Hochsschullandschaft Brandenburgs hat viel zu bieten und es ist für jede Person was dabei. Auch auf die ganz hervorragenden Strukturwandelprojekte konnte aufmerksam gemacht werden. In Gesprächen wurden u.a. der Lausitz Science Park, ein Technologie- und Innovationspark wie Berlin Adlershof oder der Potsdam Science Park, sowie CHESCO als einzigartiges Zentrum zur Erforschung hybrid-elektrischer und elektrischer Systeme für den Mobilitätssektor den Gästen der Strukturwandel als Chance aufgezeigt und das mögliche Potential für die gesamte Region deutlich.

Was uns sehr gefreut hat: Viele Gäste haben bereits von uns gehört oder gelesen. Die verschiedenen durchgeführten Veranstaltungen, allen voran der Science Slam im Mai im Brauhaus Finsterwalde ist in den Köpfen geblieben. Das hat auch unsere Besucherinnen und Besucher überzeugt. "Eine Außenstelle der Hochschulen in Finsterwalde hilft der ganzen Region." sagte eine begeisterte Besucherin.

Christian Rapp

Experte für Wirtschaftsfragen
2EC41646-0AEA-49F2-B5DD-CAE2E4461B6E
FBF303F6-1BD9-44BE-8141-725E28CF8F63

Dominique C. Franke-Sakuth

Expertin für Wissenschaftskommunikation
FBF303F6-1BD9-44BE-8141-725E28CF8F63
54FDA606-E45F-42F3-8CE1-3338F550BF16